Das Croissant im Gehirn: Die ungewöhnliche Osteopathie des Jean-Pierre Barral

https://amzn.to/3ru3i0e

Ein Vierteljahrhundert hat Peter Schwind die Arbeitsweise des legendären Osteopathen Jean-Pierre Barral aus nächster Nähe beobachtet, als Schüler, als Assistent bei der Lehrtätigkeit für Therapeuten und auch als Gesprächspartner und Freund. Nun legt Peter Schwind – Autor des Erfolgstitels FASZIEN – GEWEBE DES LEBENS – einen spannenden Bericht mit fast unglaublichen Fallbeispielen vor. Er nimmt den Leser mit auf eine Reise zu den verborgenen Brücken, die in der Zwischenwelt von Körper und Seele vorhanden sind. Er erzählt von dem spannenden Weg und den vielen Stationen, die Barral zurück gelegt hat, um schließlich bei der Frage zu enden, ob Heilung mit den Händen überhaupt möglich ist. Lassen sich nicht nur unsere Muskeln, Faszien und Knochen, lassen sich auch die Organe und Nerven über Berührung zu neuem Leben erwecken? Und ist es sogar möglich – wie in der Geschichte vom CROISSANT IM GEHIRN – das Gehirn durch die Schädeldecke hindurch so empfindsam anzufassen, dass es zu neuem Leben findet?

Produktinformation

  • ASIN : B0179O0BUI
  • Herausgeber : Irisiana (2. November 2015)
  • Sprache: : Deutsch
  • Dateigröße : 771 KB
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus) : Aktiviert
  • Screenreader : Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz : Aktiviert
  • X-Ray : Nicht aktiviert
  • Word Wise : Nicht aktiviert
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe : 224 Seiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.